Stadt Spalt (Druckversion)

Zu den Felsenschluchten

Zu den Felsenschluchten
Zu den Felsenschluchten
Kartographie: http://www.b-spachmueller.de
Kartographie: http://www.b-spachmueller.de

Fünfbronn - Keilberg - Schnittlinger Loch - Zigeunerloch - Fünfbronn.  Wanderung durch atemberaubende Felsenschluchten.

Der Wanderweg beginnt an der Kirche St. Michael in Fünfbronn. Von Fünfbronn aus bietet sich bei klarem Wetter eine prächtige Fernsicht. Der Weg führt uns durch eine reizvoll hügelige fränkische Landschaft, umgeben von Hopfengärten und Kirschbaumhainen hinab in den Ort Keilberg und in östliche Richtung hinauf zur Keilberger Kapelle. Wir biegen ein in den markierten Waldweg. Auf einem steil abfallenden Weg erreichen wir das wildromantische „Schnittlinger Loch”. Wir durchqueren die Schlucht und begeben uns über 116 Holzstufen zur Kreisstraße Schnittling – Fünfbronn hinauf. Wir überqueren die Kreisstraße und erreichen nach ca. 20 m den Spielplatz Schnittling. Dort befindet sich die markante ca. 370 Jahre alte Schnittlinger Eiche.   Der Weg führt weiter in Richtung „Zigeunerloch“ am Reichelsberg, einer romantischen Burgsandsteinschlucht. Durch Mischwälder gehen wir weiter auf einem Feldweg in südlicher Richtung, kommen über freiem Gelände wieder zu unserem Ausgangspunkt in Fünfbronn zurück.

Sehenswürdigkeiten: „Schnittlinger Loch”– durch Auswaschung entstandene Felsenschlucht; Fünfbronn – Goldmedaille im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden” auf Bundesebene 1989.

Google Earth-Daten: Zu den Felsenschluchten (kmz)
GPS-Daten: Zu den Felsenschluchten (gpx)  

Besonderheiten: Durch Auswaschungen entstandene Felsenschluchten “Schnittlinger Loch” und “Zigeunerloch”,  Schnittlinger Eiche

Länge und Gehzeit: 4,5 km / 1 Std.

Ausgangspunkt: Kirche in Fünfbronn

Karten: "Wandern in Spalt" oder Landkreiswanderkarte „Rothsee/Brombachsee“ 

http://www.spalt.de/spalt/gaeste/freizeit/wandererlebnisse/in-und-um-spalt/brombachsee-17/