X
Play
SD Video
(72MB)
Play
HD Video
(230MB)
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bürger Gäste
Bitte warten

Aktuelles

Zwei Spalter "Köche aus Leidenschaft" erhalten Gault-Millau-Auszeichnung

Die Auszeichnungen des Restaurantführers Gault-Millau sind nun offiziell: Mit 14 Punkten und einer Haube ist der Gasthof Hoffmanns Keller mit dabei. Für Feinschmecker ist er allerdings längst kein Geheimtipp mehr.

„Für uns war es eine riesige Überraschung!“, so Andrea Reisinger-Hoffmann über die Auszeichnung, die durch einen Übermittlungsfehler früher als geplant ans Licht der Öffentlichkeit kam. Gemeinsam mit ihrem Mann Wolfgang Reisinger, einem gebürtigen Österreicher, führt sie den Betrieb bereits in vierter Generation. Zurückverfolgen lässt sich die Geschichte des Hoffmanns Keller bis ins 17. Jahrhundert. Was damals als Sommerkeller zur Bierlagerung diente und mit einer Kegelbahn erweitert wurde, ist heute also eine von Gault-Millau ausgezeichnete Spitzenküche, in die das Paar Herzblut und Leidenschaft steckt.

Gault-Millau ist ein bekannter und einflussreicher französischer Restaurantführer, der die höchste Auszeichnung der Haute Cuisine, neben den Michelin-Sternen, vergibt. Die anonymen Tester verteilen maximal 20 Punkte und vier Kochmützen („Hauben“). „Mit 14 Punkten und einer Haube haben wir auf keinen Fall gerechnet.“, so das Paar überwältigt.

Der Weg dorthin war mühsam, mit viel Arbeit verbunden und beginnt im Fall Reisinger-Hoffmann mit Anfängen in der Kindheit. Bereits mit drei Jahren hat Andrea am liebsten ihrer Mutter in der Küche geholfen. Tatsächlich verwirklichte sich der Traumberuf „Köchin“ nach der Ausbildung. In Sterne-Restaurants sammelte sie Berufserfahrung und arbeitete unter anderem in Österreich, wo sie in der Küche vom „Steirereck im Stadtpark“ ihren Mann kennenlernte. „Mich gibt’s nur mit Betrieb“, machte sie ihm klar und so übernahmen das Paar 2015 den Gasthof in Spalt. Dass sie einiges am elterlichen Wirtshaus ändern wollten, um ihren eigenen Stil einzubringen, stand für beide fest.

Variationen der fränkischen Küche, verfeinert durch österreichische Einflüsse, Produkte der Region und aus eigener Herstellung — auf den Tisch kommen nur Gerichte, hinter denen das Duo zu 100 Prozent steht. So landen auf einer traditionellen und einer ausgefalleneren Speisekarte Mahlzeiten mit hauseigenem Damwild, Marillenpalatschinken und mehr. Auch Bierpralinen, passend zur „Hopfenstadt“, sind Eigenkreationen des Hauses.

Qualität, Kreativität und der Mut, etwas Neues zu erschaffen – das ist es, was den Hoffmanns Keller besonders macht und nun belohnt wurde.

Dass dieser Traum schon jetzt wahr wurde, sei unbegreiflich, so das Paar, das sich selbst erst in drei Jahren beworben hätte. Mit einer der höchsten Verleihungen der Haute Cuisine steigt aber auch der Druck: „Man will das Niveau halten und darf nicht nachlassen“, meint Reisinger motiviert, „Wir sind offen für die Zukunft und machen weiterhin genau das, was wir lieben.“

ALINA BRAUN

Lassen nichts anbrennen: Andrea Reisinger-Hoffmann und Wolfgang Reisinger haben für ihre Kochkünste 14 Punkte und eine Haube des Restaurantführers Gault-Millau eingeheimst.
Lassen nichts anbrennen: Andrea Reisinger-Hoffmann und Wolfgang Reisinger haben für ihre Kochkünste 14 Punkte und eine Haube des Restaurantführers Gault-Millau eingeheimst.
  • Tourist-Info Spalt
  • Gabrieliplatz 1
  • 91174 Spalt
  • 0049 9175 7965-50
  • 0049 9175 7965-51
  • 0049 9175 7965-950
  • 0049 9175 7965-951
  • E-Mail schreiben
  • Öffnungszeiten Museum HopfenBierGut & Tourist-Information
  • ganzjährig Dienstag - Sonntag 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr Feiertags geöffnet
  •  
  • lediglich an den Feiertagen Neujahr, Heilig-Drei-König, Karfreitag, Allerheiligen,
    Heiligabend, am 1. und am 2. Weihnachtsfeiertag sowie Silvester geschlossen.