Was erledige ich wo in der Stadt Spalt

Eine Übersicht der Lebenslagen A-Z

Die öffentliche Verwaltung arbeitet mit Verwaltungen anderer Länder auf internationaler Ebene zusammen.

Kooperationen mit dem weiteren Ausland

Der Freistaat Bayern arbeitet in verschiedenen Bereichen mit Ländern außerhalb der Europäischen Union zusammen.

Allgemeines

Informieren Sie sich rund um das Thema Angelegenheiten mit Auslandsbezug.

Kooperationen innerhalb der Europäischen Union

Bayern arbeitet mit den Ländern der Europäischen Union in verschiedenen Bereichen zusammen.

Bei dem Einrichten von Gebäuden, der Inbetriebnahme von Betriebsanlagen sowie dem sicheren und sachkundigen Umgang mit gefährlichen Stoffen oder Waren sind       Vorschriften zu beachten, die insbesondere dem Schutz von Mensch und Umwelt dienen.

Verbraucherschutz

Von Einrichtungen, Produkten oder Lebensmitteln können auch gesundheitliche Gefahren ausgehen. Diese aufzudecken und damit die Gesundheit der Verbraucherinnen und Verbraucher zu schützen, ist Aufgabe des Verbraucherschutzes.

Die Arbeit nimmt einen großen Teil des Lebens ein. Informieren Sie sich über Ihre Rechte und Pflichten, unterschiedliche Arbeitsformen, Steuern und Sozialabgaben und vieles mehr. Sie erhalten auch Hilfestellung, falls Sie gerade Arbeit suchen oder Ihr Arbeitsverhältnis auflösen möchten.

Schritt in die Selbständigkeit

Sie möchten den Schritt in die Selbstständigkeit wagen? In diesem Fall gibt es eine Reihe von Förderungs- und Beratungsmaßnahmen.

Arbeits- und Jobsuche

Sie sind arbeitslos und suchen einen neuen Job? Sie befinden sich in einem Arbeitsverhältnis und möchten sich beruflich verändern? Nutzen Sie die vielseitigen Angebote, die Sie bei der Arbeits- und Jobsuche unterstützen.

Die Organisation der allgemeinen Staatsverwaltung, die Regelung der Zuständigkeiten und der Art der Bestellung der staatlichen Organe erfolgen durch Gesetz. Die Einrichtung staatlicher Behörden im Einzelnen obliegt der Staatsregierung und auf Grund der von ihr erteilten Ermächtigung den einzelnen Staatsministerien. Die Kommunen (Gemeinden, Landkreise und Bezirke) richten aufgrund des verfassungsrechtlich verbürgten Rechts der kommunalen Selbstverwaltung zur Aufgabenerfüllung ihre Behörden eigenverantwortlich ein.

Anstellung und Übernahme von Mitarbeitern

Das Personal für neu aufgebaute oder gegründete Behörden und Einrichtungen kann neu eingestellt oder von anderen Behörden oder Einrichtungen übernommen werden.

Durch eine Expansion können Unternehmen neue Märkte erschließen (z. B. im Ausland), die Mitarbeiterzahl erhöhen, neue Filialen eröffnen, den Marktanteil vergrößern, Investitionen vornehmen oder neue Produkte anbieten.

Standorterweiterungen

Viele Unternehmen erweitern den Standort z. B. bei guter Auftragslage oder erhöhtem Personalbedarf.

Finanzielle Hilfen und Förderprogramme

Um Ihnen den Ausbau Ihres Unternehmens zu erleichtern, gibt es eine Vielzahl von finanzielle Hilfsmöglichkeiten und Förderungen.

Vermarktung von Produkten und Leistungen

Eine Möglichkeit der Unternehmensexpansion ist die Weitervermarktung Ihrer Produkte und Leistungen und die damit verbundene Erschließung neuer Märkte und Zielgruppen.

Reisepass, Personalausweis und Führerschein – das sind nur einige der Ausweise, die deutsche Staatsangehörige erhalten können. Daneben informieren wir Sie auch über Nachweise, Beglaubigungen, Urkunden und sonstige Dokumente.

Personalausweis

In Deutschland gilt die Ausweispflicht. Diese erfüllen Sie beispielweise, wenn Sie einen gültigen Personalausweis besitzen und auf berechtigtes Verlangen vorlegen. Sie können ihn auch als Reisedokument in bestimmte Länder verwenden.

Reisepass

In Deutschland gilt die Ausweispflicht. Diese erfüllen Sie beispielweise wenn Sie einen gültigen Reisepass besitzen und auf berechtigtes Verlangen vorlegen. Sie können ihn auch als Reisedokument verwenden.

Kinderreisepass

Für eine Reise ins Ausland benötigen Kinder bereits ab der Geburt ein eigenes Reisedokument. Der Kinderreisepass ist ein Reisedokument für Kinder unter 12 Jahren.

Urkunden

Es gibt verschiedene Urkunden, die von Behörden ausgestellt werden. Die Standesämter stellen z. B. Geburts-, Ehe-, Lebenspartnerschafts- und Sterbeurkunden aus dem Personenstandsregister aus.

Verlust eines Ausweises

Sie haben einen Ausweis (z. B. Ihren Führerschein) verloren? Üblicherweise kann Ihnen ein Ersatz ausgestellt werden.

Dokumente

Neben Ausweisen und Urkunden gibt es auch verschiedene Dokumente und Bescheinigungen, z. B. die Melde- oder Aufenthaltsbescheinigung.

Polizeiliches Führungszeugnis

Das polizeiliche Führungszeugnis dient als Nachweis Ihrer persönlichen Zuverlässigkeit. Sie benötigen es beispielweise, wenn Sie sich in bestimmten Gewerben selbstständig machen möchten oder wenn Sie beruflich mit Kindern arbeiten.

Amtliche Beglaubigungen

Für einige Amtswege müssen Sie Dokumente oder Unterschriften beglaubigen lassen, da diese sonst von den Behörden nicht anerkannt werden. Dies gilt besonders für ausländische und fremdsprachige Dokumente.

Sonstige Ausweise

Schwerbehindertenausweis, Bewohnerparkausweis, Waffenschein – wir informieren Sie über diese und viele weitere Ausweise, die Sie in Deutschland erhalten können.

Egal ob Neubau, Umbau, Sanierung oder Abriss von bestehenden Bauanlagen – Sie müssen eine Vielzahl von Bestimmungen beachten. Wir informieren Sie über die Bauverfahren, was Sie beim Grundstückskauf beachten sollten und mit welchen finanziellen Unterstützungen Sie rechnen können.

Allgemeines

Informieren Sie sich über Themen rund ums Bauen; z. B. über die Raumordnung, Flächennutzungs- und Bauleitpläne und Ähnliches.

Bauplanung

Wollen Sie ein Grundstück bebauen oder eine vorhandene Bebauung ändern? Wir bieten Ihnen einige Anhaltspunkte, die Sie bei der Planung des Bauvorhabens beachten sollten.

Haus- und Wohnungskauf

Bevor Sie ein Haus oder eine Wohnung kaufen, sollten Sie sich bestmöglich informieren (z. B. Verkehrswertschätzung, Energieausweis, Zweckentfremdung).

Bauabnahme

Am Ende des Bauprojekts steht die Bauabnahme durch die Bauherrin oder den Bauherrn beziehungsweise die Behörde. Für bestimmte Bauten ist eine behördliche Bauabnahme vorgeschrieben.

Grundstückskauf

Bevor Sie ein Grundstück kaufen, sollten Sie sich bestmöglich darüber informieren (z. B. im Grundbuch). Weitere wichtige Themen drehen sich um Vermessung, Bodenrichtwerte, Grundsteuer usw..

Finanzielle Hilfen und Förderprogramme

Für Bauprojekte gibt es unterschiedliche Förderungen, steuerliche Vergünstigungen oder Leistungen. Wir geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Hilfen im Baubereich.

Bauverfahren

Welche behördlichen Genehmigungen benötige ich für die Errichtung eines Gebäudes? Gibt es Bauvorhaben, die ich ohne Genehmigung durchführen kann? Wir informieren Sie über diese und weitere Leistungen im Zusammenhang mit Bauverfahren.

Die Statistischen Ämter des Bundes und des Länder erheben Statistiken in verschiedenen Bereichen. Die Anordnung und Durchführung der Erhebungen beruhen auf Rechtsgrundlagen der Europäischen Union, des Bundes und des Freistaats Bayern. Auch Behörden sind im Rahmen der amtlichen Statistik, berichtspflichtig.

Berichte

Statistische Jahresberichte und sonstige Veröffentlichungen zu Statistiken bieten der Öffentlichkeit und anderen Behörden die Möglichkeit, Informationen über verschiedene Bereiche zu erhalten und diese zu nutzen.

Statistische Erhebungen und Meldepflichten

Die Statistischen Ämter erheben Daten für verschiedene Statistiken. Die Anordnung und Durchführung der statistischen Erhebungen beruhen auf Rechtsgrundlagen der Europäischen Union, des Bundes und des Freistaats Bayern. In bestimmten Bereichen sind auch Behörden meldepflichtig.

Statistische Auswertungen

Die Statistischen Ämter und andere Behörden führen statistische Auswertungen durch. Diese werden veröffentlicht und stehen teilweise auch online zur Verfügung.

Um effizient arbeiten zu können, benötigt die öffentliche Verwaltung Güter, Dienst- und Werkleistungen. Bei der Beschaffung müssen die Regeln für Ausschreibungsverfahren sowie Vergaberichtlinien beachtet werden.

Allgemeines

Informieren Sie sich über allgemein zum Thema Beschaffung in öffentlichen Verwaltungen.

Bei der Betriebsübergabe und Betriebsaufgabe sollten Sie einiges beachten. Die Übergabe an die nächste Generation erfordert Zeit. Von der Suche nach dem „richtigen“ Nachfolger bis zur tatsächlichen Übergabe vergehen nicht selten Jahre. Auch die endgültige Einstellung der betrieblichen Tätigkeit muss vorbereitet werden.

Geregelte Betriebsaufgabe

Bei einer Betriebsaufgabe müssen Sie bestimmte rechtliche Regelungen und Rechtsfolgen beachten. Dies betrifft auch die Endabwicklung von Arbeitsverhältnissen.

Handelsregister- und Gewerbeabmeldung

Wird ein Unternehmen aufgelöst, muss diese Auflösung im Handelsregister vermerkt werden. Der Unternehmer muss außerdem das Gewerbe abmelden.

Bei der Existenzgründung und beim Aufbau eines Unternehmens müssen Sie bestimmte unternehmerische Pflichten erfüllen. Dies beginnt mit der Anmeldung Ihres Betriebes und setzt sich auch während der Betriebsführung fort.

Allgemeines

Informieren Sie sich allgemein zum Thema Existenzgründung und Aufbau eines Unternehmens oder über mögliche Förderungen, z. B. über den Einheitlichen Ansprechpartner.

Anmeldepflichten

Am Anfang einer Betriebsgründung müssen Sie unterschiedliche Anmeldungen vornehmen. Welche das sind, kann von der Unternehmensform oder der Branche abhängen, aber auch davon, ob Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen oder nicht.

Zahlung von Steuern, Abgaben und Gebühren

Unternehmen müssen Steuern (z. B. Umsatzsteuer, Gewerbesteuer), Abgaben und Gebühren (z. B. Verwaltungsgebühren, Abfallgebühren) zahlen. Als Arbeitgeberin oder Arbeitgeber haben Sie besondere Steuerpflichten.

Möchten Sie sich selbstständig machen? Bei der Gründung eines Unternehmens müssen Sie vieles beachten. Wir bieten Ihnen umfangreiche Informationen für die Planung Ihres Unternehmens.

Standortwahl und regionale Förderung

Die Wahl des richtigen Standorts kann für den Erfolg Ihres Unternehmens entscheidend sein. Beratungsangebote und Standortinformationssystem helfen Ihnen, den für Sie besten Standort zu finden. Informieren Sie sich auch über regionale Förderprogramme.

Befähigungs- und Sachkundenachweise

Grundsätzlich besteht in der Bundesrepublik Deutschland Gewerbefreiheit. Für bestimmte Berufe müssen Sie allerdings Ihre Qualifikation oder Sachkunde nachweisen. Dies betrifft vor allem Freie Berufe wie Ärztinnen und Ärzte, Architektinnen und Architekten, Sachverständige und Ähnliche.

Finanzielle Hilfen und Förderprogramme

Existenzgründung kostet Geld. Um Gründerinnen und Gründer, die nicht das gesamte benötige Kapital selbst aufbringen können, zu unterstützen, gibt es eine Reihe von finanziellen Hilfen und Förderprogrammen.

Erlaubnispflichtige und überwachungspflichtige Unternehmen

Grundsätzlich besteht in der Bundesrepublik Deutschland Gewerbefreiheit. Es gibt jedoch bestimmte Gewerbe, die Sie nur mit einer Erlaubnis der Gewerbebehörde betreiben dürfen oder die einer bestimmten Überwachung unterliegen.

Egal ob verheiratet, allein erziehend, getrennt lebend, mit oder ohne Kinder – Familien sind ein wichtiger Teil der Gesellschaft. Wir informieren Sie z. B. über Beratungsangebote und Hilfen für Familien sowie darüber, was Sie bei häuslichen Problemen und einer Scheidung beachten sollten.

Familiengründung

Sie haben sich entschlossen, eine Familie zu gründen? Wir bieten Ihnen Informationen zu unterschiedlichen Themen, die Sie in Ihrer neuen Lebenssituation vielleicht interessieren könnten.

Eheliche Lebensgemeinschaften

Bei verheirateten Paaren regelt das Gesetz viele Bereiche, wie z. B. den Ehenamen oder den Namen der gemeinsamen Kinder. Daneben wirkt sich eine Ehe auch auf die steuerliche Behandlung aus.

Nichteheliche Lebensgemeinschaften

Bei nicht ehelichen Lebensgemeinschaften sind die gegenseitigen Rechte und Pflichten im Gegensatz zur Ehe weitgehend nicht gesetzlich geregelt. Bestimmte Regelungen gelten aber auch in diesem Fall.

Ahnenforschung

Sie interessieren sich für Ihre Familiengeschichte? Erste Anhaltspunkte bieten Ihnen möglicherweise die Archive Ihrer Gemeinde.

Finanzielle und sonstige Hilfen

Der Staat unterstützt Familien mit unterschiedlichen Förderungen, finanziellen Hilfen und anderen Leistungen. Verschaffen Sie sich einen ersten Überblick über die unterschiedlichen Angebote.

Alle Einnahmen und Ausgaben des Staates müssen für jedes Jahr veranschlagt und in den Haushaltsplan eingestellt werden. Auch Kommunen sind verpflichtet, einen Haushaltsplan aufzustellen.

Allgemeines

Informieren Sie sich über allgemeine Aspekte rund um das Thema "Finanzen und Haushalt".

Haushaltsplanung

Behörden planen ihren Haushalt. Ziel ist es, in einem Plan mit einer Laufzeit von einem oder zwei Jahren, alle Ausgaben und Einnahmen (Kameralistik) oder Erträge und Aufwendungen (Doppik) zusammen zu fassen.

Haushaltsprüfung und Innenrevision

Die Haushaltführung von Behörden wird von internen und externen Stellen geprüft.

Zur Durchführung von Investitionen und zur Aufrechterhaltung des laufenden Geschäftsbetriebes muss Kapital bereitgestellt werden.

Finanzierungsberatung

Die richtige Finanzierung für ein Unternehmen zu finden, ist nicht immer einfach. Lassen Sie sich beraten.

Öffentliche Förderung

Wenn Sie sich selbstständig machen, haben Sie die Möglichkeit, öffentliche Förderungen zu beantragen. Informieren Sie sich über die verschiedenen Angebote.

Förderungen sollen Unternehmen bei den unterschiedlichsten Projekten unterstützen und damit in weiterer Folge die Wirtschaft ankurbeln und Arbeitsplätze schaffen. Informieren Sie sich über die wichtigsten Förderungen der Europäischen Union, von Bund, Land und Gemeinden sowie über Preise oder Wettbewerbe, die finanzielle Anreize bieten.

Förderungen nach Förderbereichen

Ob Bund, Land oder Kommune – wir bieten Ihnen eine Liste von Förderungen für die unterschiedlichsten Bereiche.

Förderungen auf kommunaler Ebene

Welche Förderungen eine Gemeinde ihren ansässigen Unternehmen anbietet, kann auch ein Anreiz für die Standortwahl sein. Informieren Sie sich daher auch über kommunale Förderangebote.

Es gibt viele Arten von Förderungen (z. B. zur Errichtung und zum Erhalt öffentlicher Einrichtungen, zur Förderung von Wirtschaft, sozialen Einrichtung, der Kunst). Förderempfänger können Institutionen (z. B. Gemeinden, Schulen, Kindertageseinrichtungen, Altenpflegeeinrichtungen, Feuerwehren, Theater) sein.

Förderprogramme

Die Europäischen Union, der Bund, der Freistaat Bayern und die Kommunen bieten eine Vielzahl von Förderungen für Einrichtungen.

Sie erwarten ein Baby? Wir informieren Sie darüber, was Sie vor und nach der Geburt beachten sollten, welche rechtlichen Fragen für werdende Eltern wichtig sind und welche finanziellen und sonstigen Hilfen Sie beantragen können.

Feststellung der Vaterschaft

Sie bekommen ein Kind, sind aber nicht miteinander verheiratet? Dann müssen Sie die Vaterschaft anerkennen oder gerichtlich feststellen lassen. Erst damit erhält der Vater dieselben Rechte und Pflichten wie verheiratete Väter.

Finanzielle und sonstige Hilfen

Der Staat unterstützt Eltern auf unterschiedliche Weise finanziell, z. B. mit dem Mutterschaftsgeld und Kindergeld. Wir informieren Sie auch über weitere Hilfen und steuerliche Erleichterungen für Familien.

Nach der Geburt

Als frisch gebackene Eltern kommt eine Reihe von Amtswegen auf Sie zu (z. B. Anzeige der Geburt, Namensentscheidung, Beantragung von Elternzeit). Verschaffen Sie sich einen Überblick darüber, was Sie wann erledigen und was Sie beachten sollten.

Um auch im Not- oder Katastrophenfall sicher zu sein, sollten Sie für Ihr Unternehmen präventive Maßnahmen treffen.

Allgemeines

Informieren Sie sich über allgemeine Aspekte rund um das Thema "Gefahrenabwehr und Sicherheit".

Unfallprävention

Unternehmer sind für die Sicherheit ihrer Beschäftigten verantwortlich. Sie führen regelmäßige Sicherheitsanalysen durch und treffen Präventionsmaßnahmen (z. B. zum Brandschutz oder Strahlenschutz).

Katastrophenschutz

Unternehmen haben Schutzvorkehrungen zu treffen, um z. B. bei Naturkatastrophen oder Unglücksfällen eine ausreichende Versorgung zu gewährleisten. Beschäftigte und Anwohner können insbesondere durch bauliche Maßnahmen geschützt werden.

Verkehrssicherheit

Als Unternehmer sollten Sie im Rahmen der betrieblichen Verkehrssicherheitsarbeit Maßnahmen ergreifen, um Unfälle im Betrieb und auf dem Arbeitsweg zu reduzieren. Für bestimmte Tätigkeiten im öffentlichen Verkehrsraum benötigen Unternehmer eine Erlaubnis.

Datenschutz

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen personenbezogene Daten verarbeiten, haben Sie unter Umständen gewisse Datenschutzpflichten.

Um im Not- oder Katastrophenfall (z. B. bei Großbrand, Überschwemmung oder Flugzeugabsturz) rasch helfen zu können, trifft die öffentliche Verwaltung die notwendigen Vorkehrungen.

Arbeitsschutz und Ergonomie

Der Arbeitsschutz in Behörden befasst sich u. a. mit dem sicheren Betrieb von Maschinen, der Sicherheit von Arbeitsplätzen und mit Fragen der Arbeitszeitgestaltung, Gesundheitsförderung und Arbeitsmedizin.

Datenschutz und Zugangssicherheit

Datenschutz und Zugangssicherheit gehen alle etwas an. Die öffentlichen Verwaltungen haben die datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten. Der Landesbeauftragte für den Datenschutz überwacht die Einhaltung des Datenschutzrechts für den öffentlichen Bereich. Das Landesamt für Datenschutzaufsicht übt die Aufsicht im nicht-öffentlichen Bereich aus.

Bevölkerungs- und Katastrophenschutz

Schutz und Warnung der Bevölkerung, z. B. bei Erdbeben, Unwettern oder schweren Unfällen, ist unter anderem eine Aufgabe des Zivil- und Katastrophenschutzes.

Gesellschaft und Politik sind eng miteinander verknüpft. Wir informieren Sie, wie Sie sich engagieren können. (z. B. durch die Teilnahme an Wahlen oder ein ehrenamtliches Engagement), ferner über Wissenswertes zu Themen wie Ein- und Auswanderung, Demokratie und Chancengleichheit.

Allgemeines

Informieren Sie sich über das Thema Gesellschaft und Politik.

Ehrenamt und Bürgerschaftliches Engagement

In unserer Gesellschaft können Sie sich auf vielfältige Weise ehrenamtlich engagieren. Die Möglichkeiten reichen von der Mitarbeit bei der Heimat- und Kulturpflege bis hin zur Absolvierung eines Bundesfreiwilligendienstes.

Chancengleichheit

Chancengleichheit bezeichnet das Recht auf eine gerechte Verteilung von Zugangs- und Lebenschancen. Dazu gehört das Verbot von Diskriminierung z. B. aufgrund des Geschlechtes, des Alters, der Religion oder der sozialen Herkunft.

Bürger machen Politik

Neben der Teilnahme an Wahlen haben Bürgerinnen und Bürger in Deutschland noch weitere Möglichkeiten zur politischen Beteiligung.

Wahlen

Das Wahlrecht ist eines der grundlegenden Rechte der Bürgerinnen und Bürger in einer Demokratie. In Deutschland haben Sie durch Ihr Wahlrecht die Möglichkeit, auf allen politischen Ebenen (Bund, Land, Gemeinde) Einfluss zu nehmen.

Vereine und Stiftungen

Vereine sind in den unterschiedlichsten Betätigungsfeldern (z. B. Sport, Kultur, Brauchtum, Jugendarbeit, Umweltschutz) aktiv. Stiftungen engagieren sich in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft (z. B. im kulturellen oder sozialen Bereich, zur Förderung von Wissenschaft und Forschung, Umweltschutz).

Deutsche Demokratie

Sie interessieren sich für die deutsche Demokratie und das politische System? Wir bieten Ihnen einen Überblick über Informationsangebote und Einrichtungen, die sich mit diesen Themen befassen und interessierten Bürgerinnen und Bürgern als Anlaufstelle dienen.

Einwanderung und Einbürgerung

Sie haben eine ausländische Staatsangehörigkeit und möchten sich längere Zeit in Deutschland aufhalten (z. B. um zu arbeiten oder für ein Studium)? Wir informieren Sie über die unterschiedlichen Möglichkeiten und die wichtigsten rechtlichen Regelungen.

Gesundheit wird oft als das höchste Gut des Menschen bezeichnet. Wir informieren Sie über Themen wie Gesundheitsvorsorge, Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung oder gesundheitlichen Verbraucherschutz. Außerdem erfahren Sie, welche finanziellen und sonstigen Hilfen es im Gesundheitsbereich gibt.

Unfall

Ob im Haushalt, beim Sport oder bei der Arbeit – nicht immer sind Unfälle zu verhindern. Wir informieren Sie unter anderem über das richtige Verhalten bei Unfällen und die Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung für Unfallopfer.

Infektionskrankheiten - Corona
Allgemeine Informationen zum neuartigen Coronavirus (Sars-CoV-2) und zu konkreten Verwaltungsleistungen

Sie haben einen Menschen gefunden, mit dem Sie den Bund des Lebens eingehen möchten? Rund um die Hochzeit gibt es eine Menge zu organisieren – wir bieten Ihnen erste Anhaltspunkte und Hinweise.

Anmeldung der Eheschließung

Wenn Sie den Bund fürs Leben eingehen möchten, müssen Sie die Eheschließung beim Standesamt anmelden.

Standesamtliche Trauung

Um gesetzlich anerkannt zu sein, muss eine Ehe standesamtlich geschlossen werden. Wir bieten Ihnen Informationen zum Ablauf von Eheschließungen im In- und Ausland und zu den damit verbundenen Themen.

Heirat im Ausland

Falls Sie im Ausland heiraten möchten, müssen Sie vor und nach der Heirat einiges organisieren. Deutsche müssen sich ggf. ein Ehefähigkeitszeugnis ausstellen lassen. Das zuständige Standesamt informiert, unter welchen Voraussetzungen ausländische Eheurkunden anerkannt werden.

Nach der Heirat

Nach der Eheschließung gibt es einiges zu organisieren. So ändert sich z. B. Ihre Steuerklasse oder – wenn gewollt – auch Ihr Familienname.

Lage, Grundstück, Kundennähe, Erreichbarkeit, Konkurrenz und behördliche Auflagen sind wichtige Faktoren für den Standort Ihres Unternehmens.

Standortsuche

Die Wahl des richtigen Standorts kann für den Erfolg Ihres Unternehmens entscheidend sein. Beratungsangebote und Standortinformationssystem helfen Ihnen, den für Sie besten Standort zu finden. Informieren Sie sich auch über regionale Förderprogramme, die Ihnen bei der Betriebsansiedlung helfen.

Kauf, Verkauf, Miete und Pacht von Gewerbegrundstücken

Grundstückskosten, Miete, Erschließungsbeiträge, Energiepreise und vieles mehr beeinflussen den laufenden Betrieb Ihres Unternehmens. Informieren Sie sich darüber, was Sie bei Gewerbegrundstücken beachten müssen.

Kauf, Verkauf, Miete und Pacht von gewerblichen Gebäuden

Gebäudekosten, Miete, Energiepreise und vieles mehr beeinflussen den laufenden Betrieb Ihres Unternehmens. Lesen Sie mehr darüber, was beim Kauf oder Verkauf beziehungsweise bei der Anmietung oder Pacht von gewerblichen Gebäuden wichtig ist.

Bauplanung

Möchten Sie ein Gebäude bauen? Bevor Sie mit dem Bauvorhaben beginnen, sollten Sie sich z. B. über Bebauungs- und Flächennutzungspläne, relevante baurechtliche Vorschriften oder Förderungen informieren.

Brandschutz und sonstige Auflagen

Der Brandschutz nimmt in der Bayerischen Bauordnung neben den materiell rechtlichen Anforderungen, die an Gebäude und bauliche Anlagen gestellt werden, einen breiten Raum ein.

Erschließung und Infrastruktur

Bei der Existenzgründung müssen Sie auch Ihre Versorgungsmöglichkeiten am zukünftigen Standort prüfen. Ist Ihre Versorgung mit Rohstoffen, Waren, Verbrauchsgütern, Wasser, Energie etc. gesichert?

Verkehrsinformationen

Unternehmen können sich über das Straßennetz und den Verkehr häufig auch über das Internet informieren.

Besondere Erlaubnisse im Verkehr

Benötigen Sie für die Ausübung Ihrer Berufstätigkeit besondere Erlaubnisse im Verkehr? Wir informieren Sie z. B. über den gewerblichen Güterverkehr oder Gefahrenguttransport.

Bauverfahren

Was müssen Sie als Unternehmerin oder Unternehmer im Bauverfahren beachten? Gibt es Bauvorhaben, die Sie ohne Genehmigung durchführen können? In diesem Kapitel finden Sie Antworten auf diese und weitere Fragen.

Für die Verwaltung aller landeseigenen Immobilien des Freistaats Bayern ist mit einigen Ausnahmen der kaufmännisch arbeitende Staatsbetrieb "Immobilien Freistaat Bayern" zuständig. Auch die Kommunen haben in der Regel eine Liegenschaftsverwaltung.

Allgemeines

Informieren Sie sich über allgemeine Themen rund um das Immobilienmanagement der öffentlichen Verwaltung.

Vermietung

Zu den Aufgaben des Immobilienmanagements gehört auch die Vermietung von Immobilien der öffentlichen Verwaltung.

Verkauf

Benötigt die öffentliche Verwaltung Immobilien nicht mehr, kann sie diese unter bestimmten Voraussetzungen verkaufen. Das Angebot reicht dabei von Einfamilienhäusern bis hin zu gewerblichen Objekten.

Bauen

Nach einer Bedarfsplanung (z. B. Bedarf einer Turnhalle) und Durchführung eines Flächenmanagements (gegebenenfalls mit Begutachtung bestehender Bauten) kann ein Neubau in Frage kommen. Dabei ist auf die Finanzierung durch die Haushaltsplanung und gegebenenfalls den Erhalt von Fördermitteln zu achten.

Bewirtschaftung

Die öffentliche Verwaltung bewirtschaftet eigene und gemietete Immobilien. Die Bewirtschaftung beinhaltet den laufenden Betrieb (Heizung, Strom, Wasser etc.) und Instandhaltungen. Dazu gehört auch, die Benutzung festzulegen.

Informations- und Kommunikationstechnologien spielen in der Verwaltung eine bedeutende Rolle. Sie werden in vielen Bereichen bereits eingesetzt und ständig ausgebaut. Sie erleichtern nicht nur den Zugang zu Daten, sondern beschleunigen auch die Verwaltungsprozesse.

Netzwerke

Netzwerke unterstützen den Austausch von Informationen und Kommunikation in der öffentlichen Verwaltung.

Beratung

Behörden beraten die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnologie. Zentrale Behörden (insbesondere Rechenzentren) bieten übergreifende Beratung an.

Innovation steht für Veränderung, Verbesserung und Neuentwicklung von Dienstleistungen oder Methoden. Die Verwaltungen suchen laufend nach Verbesserungen, um ihre Aufgaben effektiv und effizient zu erfüllen.

Verwaltungsmodernisierung

Die Verwaltungsmodernisierung ist aufgrund der vielfältigen Veränderungen in der Wirtschaft und der Gesellschaft ein notwendiger und stetiger Prozess.

Für ausländische Unternehmer gehört Deutschland zu den wichtigsten Standorten weltweit.

Allgemeines

Informieren Sie sich über allgemeine Aspekte rund um das Thema "Investieren aus dem Ausland".

Standortinformationen

Der richtige Standort kann für den Erfolg Ihres Unternehmens entscheidend sein. Beratungsangebote helfen Ihnen, den für Sie besten Standort zu finden.

Finanzielle und sonstige Hilfen

Investorinnen und Investoren aus dem Ausland können finanzielle und sonstige Hilfe in Anspruch nehmen. Informieren Sie sich über Förderprogramme, die für Sie in Frage kommen.

Die Jugendjahre sind eine spannende, oft aber auch problematische Zeit. Was darf ich bereits alleine entscheiden? Worauf muss ich achten? Welche Verbote gibt es im Jugendschutz?

Jugendarbeit

Jugendarbeit ist neben der Bildung im Elternhaus, im Kindergarten und in der Schule sowie der beruflichen Ausbildung ein wichtiger Bildungsbereich für junge Menschen. Die Angebote der Jugendarbeit sollen an den Interessen junger Menschen anknüpfen und von ihnen mitbestimmt und mitgestaltet werden, sie zur Selbstbestimmung befähigen und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und zu sozialem Engagement anregen und hinführen.

Jugendschutz

Minderjährige müssen vor gesundheitlichen, sittlichen und sonstigen Gefahren geschützt werden. Wir informieren Sie über die gesetzlichen Regelungen, staatlichen Angebote und darüber, was Sie selbst zum Schutz von Kindern und Jugendlichen tun können.

Jugendaustausch

Jugendaustausch bietet Jugendlichen die Chance, neue Kulturen kennenzulernen und internationale Kontakte zu knüpfen.

Finanzielle und sonstige Hilfen

Jugendliche werden mit unterschiedlichen Förderungen und Hilfen unterstützt. Das Angebot reicht von Ausbildungsförderungen über Beratungsleistungen bis hin zu medizinischen und sozialen Hilfen.

Juristinnen und Juristen bearbeiten die Rechtsprobleme der Verwaltung teilweise in eigenen Organisationseinheiten von Behörden.

Öffentliches Recht

Juristinnen und Juristen bearbeiten rechtliche Fragestellungen auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts teilweise in eigenen Organisationseinheiten von Behörden und sonstigen Einrichtungen.

Sie sind auf der Suche nach der richtigen Betreuungsform für Ihr Kind? Je nach Alter des Kindes und notwendigem Betreuungsaufwand kommen unterschiedliche Formen in Frage. Wir informieren Sie über die verschiedenen Angebote, Integrationsmöglichkeiten sowie über finanzielle und sonstige Hilfen.

Kleinkinderbetreuung (Kinderkrippe)

Für Kinder unter drei Jahren gibt es speziell auf diese Altersgruppe abgestimmte Betreuungsangebote (z. B. Kinderkrippen).

Kindergartenbetreuung

Ein Kind hat vom vollendeten dritten Lebensjahr bis zum Schuleintritt Anspruch auf den Besuch einer Tageseinrichtung. Der Kindergarten ist die übliche Betreuungsform.

Schulkinderbetreuung

Für Kinder im schulpflichtigen Alter gibt es unterschiedliche Betreuungsangebote – sowohl innerhalb der Schule als auch in externen Einrichtungen.

Sonstige Formen der Kinderbetreuung

Neben den klassischen Formen der Kinderbetreuung in Tageseinrichtungen gibt es weitere Formen (z. B. Au-pair, Ferienmaßnahmen, Jugendzentren).

Finanzielle und sonstige Hilfen

Die meisten Kinderbetreuungsangebote sind kostenpflichtig. Informieren Sie sich über Benutzungsgebühren und verschiedenste Vergünstigungen und Hilfen, die Sie beantragen können.

Der Glaube beziehungsweise die Mitgliedschaft in einer Glaubensgemeinschaft ist für viele Menschen ein integrativer Bestandteil ihres Lebens.

Kirchenaustritt

Wenn Sie nicht länger Mitglied Ihrer Glaubensgemeinschaft sein möchten, haben Sie die Möglichkeit, aus dieser auszutreten.

Kultur, Sport oder Hobbys sind ein guter Ausgleich zum Stress in Schule, zur Arbeit oder zum Studium. Informieren Sie sich über Kulturveranstaltungen und Einrichtungen in Ihrer Nähe.

Kulturelle Angebote

Musik, Theater, Museen und Co. – in Bayern gibt es eine Palette von Angeboten für Kulturinteressierte. Wir möchten Ihnen einige davon vorstellen.

Freizeitgestaltung

Die Angebote für eine aktive Freizeitgestaltung sind vielschichtig. Informieren Sie auch über die Angebote von Behörden und sonstigen Einrichtungen in Bayern.

Menschen mit Behinderungen haben das Recht auf selbstbestimmtes Leben und Gleichberechtigung in der Gesellschaft. Informieren Sie sich über Bildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten sowie über Erleichterungen und Hilfen, die Menschen mit Behinderungen nutzen können.

Erleichterungen und Hilfen für behinderte Menschen

Menschen mit Behinderungen haben gesetzlichen Anspruch auf bestimmte Hilfen und Vergünstigungen, die Nachteile ausgleichen sollen, die durch die Behinderung entstehen. Die Hilfen reichen von steuerlichen Vergünstigungen über Gebührenbefreiungen bis hin zu finanziellen und gesundheitlichen Leistungen.

Ob mit einem eigenen Fahrzeug oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln – Mobilität ist in unserer Gesellschaft von großer Bedeutung. Wir bieten Ihnen Informationen rund um Fahrzeuge, Führerscheine, Straßenverkehr und Angebote des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs.

Rund um Führerscheine

Um in Deutschland ein Kraftfahrzeug lenken zu dürfen, benötigen Sie einen Führerschein. Informieren Sie sich über den Erwerb eines Führerscheins, die Umschreibung von ausländischen Führerscheinen und was Sie tun können, wenn Sie Ihren Führerschein verloren haben oder er Ihnen gestohlen oder entzogen wurde.

Besondere Erlaubnisse im Straßenverkehr

Sie möchten eine Veranstaltung durchführen, die den Straßenverkehr behindern könnte, oder Sie benötigen eine Ausnahmegenehmigung vom Sonn- und Feiertagsfahrverbot? Sie planen möglicherweise einen Schwer- oder Großraumtransport? Wir informieren Sie über diese und ähnliche besondere Erlaubnisse im Straßenverkehr.

Verkehrsordnungswidrigkeiten

Sie haben eine Verkehrsordnungswidrigkeit begangen? Je nach Schwere des Vergehens müssen Sie z. B. mit einem Bußgeld, einem Fahrverbot oder dem Entzug des Führerscheins rechnen.

Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) hilft, das Verkehrsaufkommen auf der Straße zu reduzieren und ist damit das Kernstück einer nachhaltigen, umweltfreundlichen und ressourcenschonenden Mobilität. Damit möglichst viele Menschen auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen, gibt es eine Reihe von Angeboten und Vergünstigungen.

Ruhender Verkehr

Als ruhender Verkehr werden geparkte, haltende und nicht fahrbereite Fahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr bezeichnet. Informieren Sie sich z.B. über Parkausweise in Städten oder Parkerleichterungen.

Straßennutzung

Wir nutzen jeden Tag öffentliche Straßen. Informieren Sie sich über die für das Wegenetz zuständigen Stellen, die verkehrliche Nutzung und über weitere Möglichkeiten der Straßennutzung.

Im Bereich Natur und Umwelt gibt es eine Vielzahl von Leistungen von Behörden. Erfahren Sie, wie Sie z. B. zum Klimaschutz beitragen können oder welche Maßnahmen zum Schutz der bayerischen Gewässer getroffen werden.

Umweltinformationen

Sie suchen nach Informationen aus dem Umweltbereich (z. B. Boden, Wasser, Luft, Artenvielfalt, Energie oder Strahlung)? Das Umweltinformationsgesetz räumt allen Interessierten das Recht ein, bei informationspflichtigen Stellen Auskünfte zu Umweltthemen einzuholen.

Wasser und Gewässerschutz

Gewässer sind vielfältigen Belastungen ausgesetzt. Durch Straßenverkehr, Industriebetriebe und intensive Landwirtschaft können viele Schadstoffe in das Grundwasser gelangen.

Naturschutz, Artenschutz und Landschaftspflege

Natur- und Artenschutz sollen helfen, gefährdete Naturgebiete sowie Tier- und Pflanzenarten zu erhalten. Ziel der Landschaftspflege ist es, durch land- und forstwirtschaftliche Nutzung entstandene Kulturlandschaften weiterzuentwickeln und diese als Lebensraum für unzählige Tier- und Pflanzenarten zu erhalten.

Jeder Mensch kann in eine Notlage geraten oder ein Opfer von Gewalttaten werden. Wir bieten Ihnen einen Überblick, an wen Sie sich in den verschiedensten Notlagen wenden und welche Hilfs- und Beratungsangebote Sie in Anspruch nehmen können.

Vermisste Gegenstände

Sie haben etwas verloren? Häufig werden verlorene Gegenstände in Fundbüros abgegeben. Wurde Ihnen etwas gestohlen, sollten Sie eine Diebstahlsanzeige machen.

Obdachlosigkeit

Sie sind obdachlos oder fürchten, Ihre Wohnung zu verlieren? Wir geben Ihnen einen ersten Überblick über verschiedene Hilfsangebote und Anlaufstellen, die Sie in Ihrer Notsituation unterstützen können.

Entschädigung für Opfer von Gewalttaten

Opfer von Gewalttaten können eine Reihe von Hilfen und Unterstützungen in Anspruch nehmen. Eigene Entschädigungen gibt es für Kriegsgeschädigte.

Ausländische Flüchtlinge / Spätaussiedler

Sie sind aus dem Ausland nach Deutschland geflohen oder sind als Spätaussiedler/in anerkannt? Für beide Personenkreise gibt es unterschiedliche Unterstützungen und Hilfen.

Ukraine
Geflüchtete aus der Ukraine können verschiedene Verwaltungsleistungen in Anspruch nehmen oder sich über Hilfen und Unterstützungen informieren.
Zur öffentlichen Infrastruktur zählen alle staatlichen und privaten Einrichtungen, die für eine ausreichende Daseinsvorsorge und wirtschaftliche Entwicklung als erforderlich gelten. Es wird zwischen der technischen Infrastruktur (z. B. Einrichtungen der Energie- und Wasserversorgung, der Entsorgung) und sozialen Infrastruktur (z. B. Schulen, Krankenhäuser, Sport- und Freizeitanlagen, kulturelle Einrichtungen) unterschieden.
Verkehr und Mobilität
Mobilität ist heute eine Selbstverständlichkeit und häufig eine Notwendigkeit. Dafür wird eine moderne, leistungsfähige und sichere Verkehrsinfrastruktur auf den Straßen, den Schienen, dem Wasser und in der Luft benötigt.
Bildung und Kultur
Bildungseinrichtungen (z. B. Schulen, Kindergärten oder Universitäten) und kulturelle Einrichtung (z. B. Museen, Bibliotheken, Theater) sind Teil der sozialen Infrastruktur. Diese stehen allen Bürgern kostengünstig oder sogar kostenlos zur Verfügung.
Sport und Freizeit
Sport- und Freizeiteinrichtungen sind Teil der sozialen Infrastruktur. Sie liefern die Basis auf das ein vielfältiges Freitzeitleben aufbauen kann.
Gesundheit und Fürsorge
Einrichtungen des Gesundheitssystems (z. B. Krankenhäuser), Fürsorge- und Kinderbetreuungseinrichtungen (z. B. Pflegeheime, Waisenhäuser, Frauenhäuser) sind Teil der sozialen Infrastruktur.

Das Amt kommt zur Bürgerin und zum Bürger. Viele Behörden veröffentlichen Informationen im Internet.

Verwaltungsinformationen
Viele Informationen von Behörden können online abgefragt, analysiert und dargestellt werden.
Open Data

Öffentliche Behörden verarbeiten täglich eine Vielzahl von Daten aus nahezu allen Lebensbereichen. Dazu gehören z. B. Geo- und Umweltdaten, statistische Daten oder Daten über die aktuelle Verkehrslage. Unter Open Data verstehen wir, dass diese Daten für alle interessierten Nutzer frei zugänglich sind und möglichst ohne Einschränkungen weiterverwendet werden können. Ausgenommen hiervon sind Daten und Informationen, die dem Datenschutz unterliegen oder aus anderen Gründen nicht veröffentlicht werden dürfen (z. B. Betriebs- oder Geschäftsgeheimnisse, sicherheitsrelevante Daten).

Der öffentliche Dienst beschäftigt Beamte und Beschäftigte. Maßgeblich ist das Beamtenrecht bzw. das Arbeits- und Tarifvertragsrecht.

Allgemeines

Informieren Sie sich über allgemeine Themen rund um das Personalwesen im öffentlichen Dienst.

Personalrechtliche Rahmenbedingungen

Informieren Sie sich über personalrechtliche Rahmenbedingungen wie Personalvertretungen und Urlaubsansprüche.

Unternehmer stellen Rechnungen aus. Sind die Kunden mit der Zahlung im Rückstand, können diese gemahnt bzw. zur Zahlung aufgefordert werden.

Mediation und außergerichtliche Instrumente

Bei Zahlungsrückständen haben Sie auch die Möglichkeit einer außergerichtlichen Einigung, die Ihnen den Weg zum Gericht ersparen kann.

Es gibt diverse Rechtsmittel, mit denen Sie im demokratischen Rechtsstaat Ihr Recht durchsetzen können. Teil der Demokratie ist auch, das Sie sich aktiv an Entscheidungen beteiligen können.

Rechtsmittel im Verwaltungsverfahren

Ein Rechtsmittel ist die formalisierte Anfechtung einer behördlichen Entscheidung, oder einer gerichtlichen Entscheidung (z. B. Urteil) mit dem Ziel der Aufhebung oder Abänderung.

Im Rahmen der Existenzgründung müssen Sie Ihr Unternehmen – je nach Branche – in bestimmte Register, Rollen oder Verzeichnisse eintragen lassen. Aufgabe der Register, Rollen und Verzeichnisse ist es, Rechtssicherheit zu schaffen.

Weitere Register, Rollen und Verzeichnisse

Neben Handelsregister, Handwerksrolle und Ähnlichem gibt es noch weitere für Unternehmen relevante Register, z. B. das Gewerbezentralregister, das Verstöße gegen gewerbe- und strafrechtliche Bestimmungen festhält.

Sie planen eine Reise? Wichtig ist eine gute Planung. Wir informieren Sie unter anderem über die richtige Reisevorbereitung, die notwendigen Reisedokumente und über gesundheitliche Aspekte.

Allgemeines

Informieren Sie sich über allgemeine Themen rund ums Reisen.

Dokumente und Visa

Je nachdem, in welches Land Sie reisen möchten, benötigen Sie unterschiedliche Reisedokumente. Wir bieten Ihnen Informationen rund um Reisepass, Visa, Personalausweis und Co.

Verkehr

Egal, ob Sie mit dem eigenen Auto, Fahrrad oder auf andere Art verreisen – verschiedene Informationsangebote zum Thema Verkehr unterstützen Sie bei der Planung Ihrer Reise.

Sie gehen gerade in Ruhestand oder sind kurz davor? Damit Sie sich bewusst auf diesen neuen Lebensabschnitt vorbereiten können, haben wir wichtige Aspekte (z. B. Rente, Freizeitgestaltung, Gesundheit und Pflege sowie finanzielle Hilfen) für Sie zusammengestellt.

Rentenleistungen und Ruhegehalt

Die Rentenversicherung bietet Versicherten eine Reihe von Leistungen (z. B. Altersrenten, Hinterbliebenenrenten oder finanzielle Hilfen für bestimmte Situationen). Beamte erhalten ein Ruhegehalt.

Ehrenämter und Bürgerschaftliches Engagement

Unsere Gesellschaft bietet auch für ältere Menschen verschiedene Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren. Die Angebote reichen von Mitarbeit als Schulwegdienst bis hin zur Absolvierung eines Bundesfreiwilligendienstes.

Finanzielle und sonstige Hilfen

Rentenleistungen sind in der Regel geringer als das zuletzt bezogene Arbeitseinkommen. Gleichzeitig können im Alter die Ausgaben für Gesundheit und Pflege steigen. Um diesen finanziellen Einschnitt abzufedern, gibt es besondere Hilfen und Vergünstigungen für ältere Menschen.

Sie haben schulpflichtige Kinder und sind auf der Suche nach der geeigneten Schulform? Wir bieten Ihnen Informationen über das bayerische Bildungssystem und die Betreuungsangebote sowie Hilfen und Leistungen im Zusammenhang mit Schule und Unterricht.

Betreuungsangebote

Viele Schulen bieten unterschiedliche Betreuungsformen an, z. B. die Ganztagsbetreuung. Daneben gibt es Fördermaßnahmen wie etwa die Begabtenförderung oder Angebote für ausländische Kinder.

Finanzielle Hilfen und sonstige Leistungen

Schulkinder werden mit unterschiedlichen Förderungen und Hilfen unterstützt. Das Angebot reicht von Ausbildungsförderungen über Beratungsleistungen bis hin zu medizinischen und sozialen Hilfen.

Allgemeines

Wenn Sie sich für das bayerische Bildungssystem interessieren, bieten wir Ihnen vielfältige einführende Informationen rund um Bildungseinrichtungen, Schulaufsicht, Qualitätssicherung und ähnliche Themen.

Schulpflicht und Schularten

Die Schulpflicht dauert grundsätzlich 12 Jahre und erstreckt sich auf verschiedene Schularten. Informieren sie sich über die Bildungswege, die in Bayern offen stehen.

In gefährlichen Situationen sollten Sie wissen, was zu tun ist. Wir bieten Ihnen konkrete Hinweise zu Not- oder Katastrophenfällen in unterschiedlichen Bereichen. Darüber hinaus informieren wir Sie z. B. über präventive Maßnahmen, den Umgang mit Waffen oder dem Datenschutz.

Allgemeines

Informieren Sie sich über allgemeine Themen im Bereich Gefahrenabwehr und Sicherheit.

Verkehrssicherheit

Mit zunehmendem Verkehrsaufkommen wird die Verkehrssicherheit immer wichtiger. Wir geben Ihnen einen Überblick über wichtige Regeln und Bestimmungen im Straßen- und Luftverkehr sowie Anhaltspunkte, was Sie selbst zur Verkehrssicherheit beitragen können.

Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Unter "Öffentliche Sicherheit und Ordnung" wird eine große Bandbreite verschiedenster Aufgaben, die das öffentliche Leben betreffen, zusammengefasst. Wir informieren Sie z. B. über die Feuerwehr und Polizei sowie über das Versammlungs- und Waffenrecht.

Zivil- und Katastrophenschutz

Schutz und Warnung der Bevölkerung bei Erdbeben, Unwettern, schweren Unfällen und Ähnlichem ist Aufgabe des Zivil- und Katastrophenschutzes. Informieren Sie sich, welche Maßnahmen es gibt und wie Sie sich selbst auf derartige Notfälle vorbereiten können.

Datenschutz

Um Bürgerinnen und Bürger vor missbräuchlicher Verwendung ihrer Daten zu schützen, dürfen öffentliche Stellen und Unternehmen personenbezogene Daten nur nach bestimmten Regeln verarbeiten.

In verschiedenen Wirtschaftsbereichen fragen die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder bestimmte Unternehmensdaten ab. Unternehmen müssen Berichtspflichten erfüllen und bei statistischen Erhebungen mitwirken.

Bescheinigungen und Nachweise

Für bestimmte Erhebungen müssen Sie möglicherweise Bescheinigungen und Nachweise erbringen.

Statistische Erhebungen und Meldepflichten

Der Schwerpunkt Ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit bestimmt, an welchen statistischen Erhebungen Sie mitwirken müssen.

Ein Sterbefall ist mit vielen Erledigungen und Behördengängen verbunden. Wir unterstützen Sie mit Informationen rund um das Bestattungswesen in Bayern und geben erste Anhaltspunkte, was Sie nach einem Todesfall bedenken müssen.

Allgemeines

Informieren Sie sich allgemein über das Bestattungswesen in Bayern.

Bestattung

In Deutschland gilt Bestattungspflicht für Verstorbene. Informieren Sie sich z. B. über die Kosten, die für eine Beerdigung anfallen oder über die Vergabe von Grabplätzen.

Anzeige des Sterbefalls

Ist eine Person verstorben, muss der Tod von einer Ärztin oder einem Arzt offiziell festgestellt werden. Sie erhalten eine Todesbescheinigung, mit der Sie dann den Todesfall beim Standesamt anzeigen müssen.

Überführung

Soll die verstorbene Person nach dem Todesfall an einem anderen Ort bestattet werden, müssen Sie die Überführung beantragen und möglicherweise einen Leichenpass ausstellen lassen (z. B. bei Überführung in bestimmte Bundesländer oder ins Ausland).

Steuern sind die Haupteinnahmequelle eines modernen Staates und ein wesentliches Instrument zur Finanzierung der staatlichen Aufgaben. Wir bieten Ihnen eine Übersicht über die wichtigsten Steuerarten, die Bürgerinnen und Bürger betreffen.

Allgemeines

Informieren Sie sich über allgemeine steuerrechtliche Aspekte.

Steuererklärung

In der Steuererklärung können Sie verschiedene Freibeträge geltend machen. Wir informieren Sie über die Steuerbefreiungen und - erleichterungen sowie über die Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen.

Einkommensteuer und Kirchensteuer

Die Einkommensteuer wird auf das Einkommen erhoben. Bemessungsgrundlage ist das zu versteuernde Einkommen. Kirchensteuer ist eine Steuer, die Religionsgemeinschaften von ihren Mitgliedern erheben. Hier dient die Einkommensteuer als Bemessungsgrundlage.

Grundsteuer und Grunderwerbsteuer

Grundsteuer und Grunderwerbsteuer werden auf den Besitz und den Erwerb von Grundstücken erhoben.

Zweitwohnungsteuer

Bayerische Gemeinden können für Nebenwohnsitze eine Zweitwohnungssteuer erheben.

Sozialabgaben

Sozialabgaben zahlen Sie immer dann, wenn Sie einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen. Zu den Sozialabgaben zählen die Beiträge für die Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung.

Sonstige Steuern

Neben den bekanntesten Steuern wie Einkommensteuer, Grundsteuer und Erbschaftsteuer gibt es noch weitere Steuern für besondere Bereiche, etwa die Hundesteuer oder die Gewerbesteuer.

Steuern sind die Haupteinnahmequelle eines modernen Staates und ein bedeutsames Instrument zur Finanzierung der staatlichen Aufgaben. Wir bieten Ihnen eine Übersicht über die wichtigsten steuerlichen Aspekte für Unternehmen.

Steuern und Abgaben für Mitarbeiter

Unternehmen müssen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diverse Steuern und Abgaben leisten, beispielweise Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung. Für bestimmte Arbeitsformen (z. B. Minijob) gelten besondere Regelungen.

Steuern und Abgaben für Betriebe

Betriebe können z. B. umsatz- oder gewerbesteuerpflichtig sein. Steuerliche Besonderheiten können bei grenzüberschreitenden Tätigkeiten gelten.

Allgemeines

Informieren Sie sich über allgemeine Fragen zum Thema Steuern, z. B. über Steuerunterlagen oder die elektronische Übermittlung Ihrer Steuererklärung.

Die Steuerung in der strategischen Verwaltungsführung dient der Steigerung von Effektivität, Bürgerorientierung und Wirtschaftlichkeit der öffentlichen Verwaltung.

Übergreifender Austausch und Abstimmung

Übergreifender Austausch und Abstimmung in der strategischen Steuerung fördert die Koordinierung und Zusammenarbeit in der modernen Verwaltung.

Sie halten Heim- oder Nutztiere? Neben grundlegenden Informationen zu Tierhaltung, Tierschutzrecht und Tiergesundheit bieten wir Ihnen auch Informationen rund um Fischerei und Jagd sowie zum Artenschutz.

Tierhaltung und Tierzucht

Die tierische Erzeugung liefert einen wichtigen Beitrag zum Einkommen der landwirtschaftlichen Betriebe und versorgt die Bevölkerung mit Nahrungsmitteln. Bei der Haltung von Tieren müssen verschiedene Regeln beachtet werden.

Hundehaltung

Sie möchten einen Hund als Haustier halten? Wir informieren Sie über besondere Regelungen zur Hundehaltung, z. B. über Leinenzwang, Haltung von gefährlichen Hunden und die Hundesteuer.

Jagd

Die Jagd ist einerseits eine beliebte Freizeitbeschäftigung, andererseits dient sie aber auch der naturnahen Bewirtschaftung und Kontrolle der Tierbestände und darf daher nur nach bestimmten Regeln erfolgen.

Fischen

Die Fischerei ist einerseits eine beliebte Freizeitbeschäftigung, andererseits dient sie aber auch der naturnahen Bewirtschaftung und Kontrolle der Tierbestände und darf daher nur nach bestimmten Regeln erfolgen.

Sie planen in nächster Zeit einen Umzug – sei es innerhalb der Gemeinde oder vielleicht sogar ins Ausland? Eine gute Planung ist unerlässlich. Wir bieten Ihnen erste Anhaltspunkte, was Sie dabei beachten sollten.

Allgemeines

Informieren Sie sich über allgemeine Umzugsthemen, wie z. B. die Auskunftssperren und was Sie bei der Kündigung von Mietwohnungen beachten sollten.

Umzug innerhalb einer Gemeinde

Wenn Sie innerhalb einer Gemeinde umziehen, müssen Sie Ihrer Gemeinde die neue Adresse mitteilen.

Umzug innerhalb von Deutschland

Wenn Sie innerhalb von Deutschland umziehen, müssen Sie sich bei Ihrer neuen Gemeinde anmelden.

Umzug innerhalb der EU

Sie möchten Ihren Wohnsitz in einen anderen EU-Staat verlegen? Wir haben einige Leistungen zusammengestellt, die Sie bei der Niederlassung außerhalb Deutschlands beachten sollten.

Adressänderungen

Wenn sich Ihre Adresse geändert hat, müssen Sie Ihre neue Adresse verschiedenen Behörden und Stellen bekannt geben. Gesetzlich vorgeschrieben sind insbesondere die Adressänderungen in Ihren Ausweisdokumenten und den Fahrzeugpapieren. Falls Sie Kindergeld erhalten, setzen Sie auch die Familienkasse darüber in Kenntnis. Teilen Sie die neue Adresse aber auch Ihrem Arbeitgeber, Ihrer Bank, Ihren Versicherungsunternehmen, Vereinen, dem Telefonanbieter, Kabelanbieter, Verkehrsunternehmen, Versorgungsunternehmen für Strom, Gas, Wasser und Fernwäme mit.

Ab-, Um- und Anmeldungen

Wenn sich Ihre Adresse geändert hat, müssen Sie sich bei den zuständigen Meldebehörden an-, ab- und ummelden.

Umzug außerhalb der EU

Sie möchten Ihren Wohnsitz in ein Land außerhalb der EU verlegen? Wir haben einige Leistungen zusammengestellt, die Sie bei der Niederlassung in einem Nicht-EU-Staat beachten sollten.

Sind Sie im öffentlichen Dienst beschäftigt? Informieren Sie sich über die Rahmenbedingungen Ihres Dienstverhältnisses und Sie erfahren mehr über mögliche Fortbildungen und Qualifizierungen.

Gleichstellung

Ziel der Geleichstellung ist es, Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, dass bei Einstellungen und im beruflichen Fortkommen für Frauen und Männer echte Chancengerechtigkeit besteht.

Der öffentliche Dienst bietet interessante und abwechslungsreiche Arbeitsplätze in verschiedensten Bereichen. Zu den Arbeitgebern zählen neben dem Bund, den Ländern und den Kommunen auch weitere Körperschaften oder Anstalten des öffentlichen Rechts.

Berufswahl

Lehrkräfte, Polizei- und Finanzbeamte, Beschäftigte in Kliniken oder in Museen sind nur einige Beispiele für Berufe, die Sie im öffentlichen Dienst ausüben können.

Das Verwaltungsverfahren ist die nach außen wirkende Tätigkeit der Behörden, die auf die Prüfung der Voraussetzungen, die Vorbereitung und den Erlass eines Verwaltungsaktes oder auf den Abschluss eines öffentlich-rechtlichen Vertrags gerichtet ist; es schließt den Erlass des Verwaltungsaktes oder den Abschluss des öffentlich-rechtlichen Vertrags ein.

Allgemeines

Informieren Sie sich rund um das Thema Verwaltungsverfahren.

Antragsentgegennahme

Anträge in Verwaltungsverfahren von Behörden und Einrichtungen werden schriftlich oder zur Niederschrift entgegengenommen. Bestimmte Angelegenheiten können auch mündlich beantragt werden. Im Rahmen der eGovernment-Aktivitäten sind zunehmen auch Online-Antragsstellungen möglich.

Registrierung und Archivierung

Die zuständige Behörde registriert und bewahrt die Antragsunterlagen sowie die weiter in Verwaltungsverfahren entstehenden und hinzukommenden Dokumente auf. Archivwürdige Unterlagen werden dauerhaft in Archiven archiviert.

Mahnung und Vollstreckung

Werden im Verwaltungsverfahren angefallene Gebühren nicht bezahlt, kann die Verwaltung mahnen und selbst vollstrecken oder die Vollstreckung durch eine andere Behörde veranlassen.

Information, Auskunft und Beratung

Die öffentliche Verwaltung bietet Bürgern und Unternehmern, aber auch anderen Behörden und Einrichtungen Informationen, Auskunft und Beratung zu Verwaltungsverfahren an.

Waren werden täglich im Geschäft, per Katalog, per Telefon oder online verkauft und gekauft. Es werden immer mehr Dienstleistungen angeboten und in Anspruch genommen. Wir informieren Sie darüber, was Sie im täglichen Umgang beim Kauf von Waren und Dienstleistungen beachten sollten.

Schutz personenbezogener Daten

Um Bürgerinnen und Bürger vor missbräuchlicher Verwendung ihrer Daten zu schützen, dürfen öffentliche Stellen und Unternehmen personenbezogene Daten nur nach bestimmten Regeln erheben und verarbeiten.

Kauf von Waren

Beim Kauf von Waren entsteht eine Rechtsbeziehung zwischen den Personen, die kaufen und verkaufen, mit gegenseitigen Rechten und Pflichten. Informieren Sie sich daher, bevor Sie einen Vertrag unterzeichnen, eingehend über die geltenden Regelungen. Wir bieten Ihnen einen ersten Überblick.

Egal ob Sie zur Miete wohnen oder eine Eigentumswohnung beziehungsweise ein eigenes Haus besitzen, wir bieten Ihnen Informationen rund ums Thema Wohnen.

Allgemeines

Informieren Sie sich über allgemeine Fragen zum Thema Wohnen; dazu gehört vor allem die Meldepflicht.

Mieten und Vermieten

Wir bieten Ihnen einen Überblick darüber, was Sie bei Mietverhältnissen zu beachten haben und informieren Sie auch über besondere Formen von Mietwohnungen und entsprechende Förderungen.

Ver- und Entsorgung

Abfallentsorgung, Wasser, Strom und Heizung sind für angenehmes Wohnen unerlässlich. Informieren Sie sich über die Gebühren, die für diese Leistungen anfallen und auf welche Art die Gemeinden die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger sicherstellt.

Kauf und Verkauf von Immobilien

Sie möchten kein Mietverhältnis eingehen und verfügen über genügend Geldmittel? Dann kann der Kauf eines Eigenheims für Sie interessant sein. Wir informieren Sie über einige Aspekte des Kaufs und Verkaufs von Immobilien.

Finanzielle und sonstige Hilfen

Wohnen kostet Geld. Damit jeder sich eine ansprechende Wohnform leisten kann, gibt es unterschiedliche Hilfen und Angebote (z. B. Sozialwohnungen, Übernahme der Mietkosten durch die Sozialhilfe). Besonders gefördert werden auch Wohnungen für bestimmte Gruppen, z. B. Menschen mit Behinderungen oder ältere Menschen.

Seite teilen: